Tipps für einen entspannten Tragestart

1. Übe die Handgriffe vorab mit Puppe/ Kuscheltier o.ä.: Vorbereitung ist alles, wenn die Handgriffe schon sitzen bist du entspannter und das überträgt sich auf dein Baby.

Suche dir bei einem Tragetuch eine Bindeweise aus und übe sie solange mit dem Kuscheltier, bis du dich sicher fühlst.

Wenn du eine Tragehilfe hast kannst du auch vorab üben, wie du dein Baby reinsetzt und die Träger straffst usw.

 

2. Achte darauf, dass alle Bedürfnisse deines Babys erfüllt sind bevor du es trägst: Wenn dein Baby satt, frisch gewickelt und nicht völlig übermüdet ist, lässt es sich entspannter einbinden. Außerdem soll das erste Mal Tragen ein positives Erlebnis für euch beide sein. 

 

3. Wähle einen Zeitpunkt ohne Zeitdruck und versuche selbst entspannt zu bleiben um deinem Baby Sicherheit zu geben: Nichts ist schlimmer als die ersten Bindeversuche mit Zeitdruck zu machen. Auch wenn du noch unsicher bist, ist es immer besser möglichst entspannt und ruhig zu bleiben und das geht am besten wenn du dir viel Zeit nimmst.

 

4. Wenn es nicht geklappt hat, probiere es zu einem anderen Zeitpunkt noch einmal: Gib nicht zu schnell auf, häufig gibt es andere Ursachen, weswegen dein Baby vielleicht im Moment keine Lust hatte sich einbinden zu lassen. Suche dir einen anderen Zeitpunkt, eine andere Umgebung und probier es einfach noch einmal.

 

Und dann heißt es üben, üben, üben... was jetzt noch kompliziert scheint, machst du nach einiger Zeit ganz selbstsicher und entspannt. 

Und sollte etwas doch nicht so klappen, melde dich gern bei mir und ich helfe dir.